• Was in aller Welt versprühen die da?
  • Das Geheimnis von Oz
  • Zero - Was geschah an 911 wirklich?
  • USA - Von der Freiheit zum Faschismus
  • Endgame - Blaupause für die globale Versklavung
  • 911 - Blaupause für die Wahrheit
  • Terrorstorm - Erweiterte Fassung

Weitersagen

T-Shirts



GOD MODE

Fungoa Chai

Anmeldung



Zitat des Tages

Zitat des Tages

Albert Einstein
Albert Einstein: „Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“
von zitate-online.de

Zufallszitat

Oscar Wilde
Oscar Wilde: „Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt.“
von zitate-online.de

Fungogo.de

Fungogo

Herzlich Willkommen bei der Wahrheitsbewegung
Die aktuelle Realität objektiv betrachtet - Der NWO Report! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 24. Mai 2015 um 10:11 Uhr
Die aktuelle Realität objektiv betrachtet - Der NWO Report!

Erst wenn man das wahre Problem erkannt hat, ist man an der Lösung oder Veränderung interessiert. Der bewusste & konstruktive Wandel ist der Weg in die Freiheit. Es kommt auf jeden einzelnen an!



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Thema Musik
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Mai 2015 um 11:03 Uhr
 
Thema - Tanz mit dem Teufel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 22. Mai 2015 um 18:40 Uhr
Thema - Tanz mit dem Teufel

Der Rapper "Thema" aus Aachen mit dem Musikvideo zu "Tanz mit dem Teufel". Dieses Video dient zur Aufklärung und beinhaltet die freie Äußerung der Meinung nach Art.5 Abs.1 GG.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Thema Musik
 
Aktuelle Bilder & Illustrationen PDF Drucken E-Mail
 
Das Geheimnis der Inspiration - Spielfilm PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 00:00 Uhr
Das Geheimnis der Inspiration - Spielfilm

Deine Gedanken sind mächtig, sehr mächtig. So mächtig, dass sie dir deine eigene Hölle oder gar dein eigenes Paradies auf Erden erschaffen. Erfolg, Glück und Erfüllung - es hängt von dir ganz alleine ab. Das ist jener eine entscheidende Augenblick, in dem das Leben plötzlich eine andere Wendung nimmt. Der Durchbruch zu einem neuen Bewusstsein. Die Inspiration für einen Neuanfang im Beruf, in der Partnerschaft, in der Lebensplanung." - Dr. Wayne Dyer (Psychologe, Bestsellerautor, Referent)



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: rich rich
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 24. Mai 2015 um 08:59 Uhr
 
Andreas v. Bülow: Die deutschen Katastrophen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 17. Mai 2015 um 18:51 Uhr
Andreas v. Bülow: Die deutschen Katastrophen

1914 bis 1945 im großen Spiel der Mächte
Dr. Andreas von Bülow im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Auch 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges steht ein großer Teil der deutschen Politik (von der Außen- bis zur Innenpolitik) immer noch unter dem Einfluß und den Nachwirkungen dieses Krieges. Die Verantwortung für Kriegsverbrechen insbesondere in der Zeit des Nationalsozialismus’ liegt auch nach einem Dreiviertel Jahrhundert unverändert schwer auf den Schultern der Nachgeborenen und wird kontinuierlich politisch und ökonomisch instrumentalisiert.

Zahlreiche Historiker haben sich den Ursachen des Aufkeimen des Nationalsozialismus’ und dem Aufstieg Adolf Hitlers gewidmet. Oftmals mangelt es in der Ursachenforschung allerdings an einer langfristigen Betrachtungsperspektive.

Dr. Andreas von Bülow war von 1980 bis 1982 Bundesminister für Forschung und Technologie und zeitweise Mitglied der parlamentarischen Kontrollkommission der Nachrichtendienste. Seit dem Ausscheiden aus dem Bundestag arbeitet er als Publizist mit dem Schwerpunkt Geheimdienste. Nur zu gut weiß Andreas von Bülow, daß Ereignisse wie Kriege nicht zufällig geschehen, sondern das Ergebnis langfristiger strategischer Planungen sind. In seinem großartigen und wegweisenden Buch "Die deutschen Katastrophen - 1914 bis 1945 im Goßen Spiel der Mächte" setzt er dementsprechend bereits etwa 50 Jahre früher mit der Ursachenforschung an und bezieht die Vorgeschichte des 1. Weltkrieges mit in die Überlegungen mit ein.

Auch der 1. Weltkrieg wird insbesondere in der bundesdeutschen Geschichtsschreibung automatisch und viel zu schnell mit in die Gesamtverurteilung deutscher Politik miteinbezogen, ohne daß eine differenziertere Betrachtung der Ereignisse und Ursachen vorgenommen würde.

Betrachtet man allerdings die politischen Hintergründe, welche zum Ausbruch des 1. Weltkrieges führten, kommt England hierbei eine besondere Rolle zu. Schon immer war es die englische Strategie, gegen die stärkste Macht auf dem Kontinent vorzugehen und sich dafür der Unterstützung durch die anderen Mächte und insbesondere die zweitstärkste Macht zu versichern, auf daß sich alle Kontinentalmächte möglichst gegenseitig schwächen. Diese Politik der Balance of Power war Ausdruck imperialen Gehabes und provozierte ständig Krieg auf dem Kontinent.

Um ein weiteres Aufsteigen des seit 1871 ökonomisch stark aufstrebenden Deutschen Reiches zu verhindern, bekamen Frankreich und Rußland diese Rolle des britischen Empires zugewiesen, indem sie sich gegen Deutschland verbündeten. Mit dem Attentat von Sarajevo (ausgeführt vom russischen Verbündeten Serbien und wahrscheinlich im Auftrag des zaristischen Geheimdienst geplant) war dann schließlich auch der nach außen zu propagierende Auslöser für den 1. Weltkrieg gefunden.

Nachdem Deutschlands Reserven erschöpft waren und der Zusammenbruch erfolgte, übernahmen die Demokraten die Macht im Deutschen Reich. Doch statt die junge Demokratie zu fördern, erschwerten die westlichen Alliierten durch eine extrem brutale Ausplünderungspolitik mit Reparationszahlungen für ein Jahrhundert, den völkerrechtwidrigen Gebietabtretungen und der historisch unzutreffenden Alleinschuld Deutschlands am Ausbruch des 1. Weltkrieges im Rahmen des Versailler Diktats den Start der demokratischen Herrschaft von Sozialdemokraten und Zentrum ganz erheblich.

Die Folge: Der unaufhaltsame Aufstieg der antidemokratischen Kräfte in Deutschland von links und rechts mit dem finalen Sieg Hitlers und seiner Nationalsozialisten mit der Machtergreifung 1933 – gefördert durch einflußreiche US-Kräfte, die mit Hitler Deutschland gegen den Kommunismus in der UdSSR in Stellung bringen wollten. Denn obwohl die Politik der Hitlers und der NSDAP (Abschaffung Versailles & sein Antisemitismus) bekannt waren, stellte sich ihnen das Ausland nicht in den Weg. Im Gegenteil: Hitler und seine Partei hatten im Ausland mächtige Förderer und Geldgeber. Denn die Bewegung kam ihren Interessen sehr entgegen. Noch im Jahr 1938, ein Jahr vor Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde Hitler vom britischen Time Magazine zum "Man of the year" gewählt. Erst nach Hitlers Einmarsch in Tschechien, kam es zu einem britischen Kurswechsel.

Im Gespräch Andreas von Bülows mit Michael Friedrich Vogt werden vor allem die politischen Hintergründe für den Ausbruch des Ersten Weltkrieges und die Weichenstellungen mit dem Diktat von Versailles für den Zweiten Weltkrieges analysiert und welche Rollen die einzelnen Mächte dabei einnahmen. Die Betrachtungsweise führt zu einer differenzierten und im Ergebnis nicht nur zutreffenden Beurteilung, sondern auch zu einer, die sich nicht mehr für eine einseitige Instrumentalisierung mehr eignet.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Quer-Denken.TV
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 17. Mai 2015 um 18:55 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 99

Fungoa Chai & Direkt

Wer ist online

Wir haben 1904 Gäste online

Fungogo

Fungogo - Airwheels

Gesundheit



GranaProstan
web analytics, web stats, heatmap analytics

Bürgerreporter

Valid XHTML & CSS | Template Design Hyplexx | Copyright © 2013 by Michael Liebert