• Was in aller Welt versprühen die da?
  • Das Geheimnis von Oz
  • Zero - Was geschah an 911 wirklich?
  • USA - Von der Freiheit zum Faschismus
  • Endgame - Blaupause für die globale Versklavung
  • 911 - Blaupause für die Wahrheit
  • Terrorstorm - Erweiterte Fassung

Weitersagen

Anmeldung



Zitat des Tages

Zitat des Tages

Anonym: „Pünktlichkeit ist die Kunst abzuschätzen um wieviel sich die Anderen verspäten.“
von zitate-online.de

Zufallszitat

Samuel Goldwyn
Samuel Goldwyn: „Das Publikum weiß erst dann, was es will, wenn es das, was es will, zu sehen bekommt.“
von zitate-online.de

Fungogo.de

Fungogo

Herzlich Willkommen bei der Wahrheitsbewegung
Hillary Clinton muss ins Gefängnis! Sperrt Sie ein! General Michael Flynn PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 26. Juli 2016 um 11:45 Uhr
Hillary Clinton muss ins Gefängnis! Sperrt Sie ein! General Michael Flynn

Michael Flynn ist Demokrat, früherer Chef des Militärgeheimdienstes DIA und Berater von Donald Trump. Er wird als Verteidigungsminister gehandelt.

General Flynn fordert Hillary einzusperren:
1. Sie hat Emails mit Staatsgeheimnissen über einen privaten Email-Server laufen lassen, wo sie für unzählige (feindliche) Staaten leicht ausspähbar waren

2. Hillary Clinton blieb tatenlos, als der US Botschafter Christopher Stevens von Islamisten in Benghazi gelyncht wurde.

Anstatt Spezialeinheiten in Bewegung zu setzen ist Hillary Clinton abgetaucht. Sie wollte um jeden Preis ihre kriminellen Aktivitäten vertuschen, denn parallel wurden in Benghazi auf Initiative von Clinton und CIA-Chef Petraeus Waffen aus den Beständen von Gadaffis Armee gesammelt und über den NATO-Stützpunkt Incirlik nach Syrien geschafft, wo ISIS illegal bewaffnet wurde....

Clintons Wahlkampf wird zu großen Teilen von Saudis finanziert, die auch ISIS finanzieren. Auch ihre Clinton Foundation erhält Millionenbeträge aus Saudi-Arabien.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Geo Politik und Zeitgeschichte
 
G. Wisnewski - München-Anschlag: Das unverschämte Reporterglück des Herrn Gutjahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 25. Juli 2016 um 13:28 Uhr
G. Wisnewski - München-Anschlag: Das unverschämte Reporterglück des Herrn Gutjahr

Zufälle gibt’s: Erinnert sich noch jemand an den deutschen Journalisten, der den Attentäter-LKW von Nizza rein zufällig von seinem Balkon aus filmte? Derselbe Reporter berichtete nun auch noch live vom Amoklauf in München. Sagenhaft! Aber leider ist genau das der Punkt, an dem der Zufall aufhört und die Inszenierung beginnt. Denn dass ein und derselbe Journalist zweimal hintereinander rein zufällig zeitgleich oder zeitnah am Schauplatz eines Attentates zugegen ist, ist wohl äußerst unwahrscheinlich, oder?





Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Gerhard Wisnewski
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Juli 2016 um 14:02 Uhr
 
Bombenanschlag in Ansbach / Bayern? - 1 Toter und schwerverletzte! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 24. Juli 2016 um 23:19 Uhr
Bombenanschlag in Ansbach / Bayern? - 1 toter und schwerverletzte!

► Bei der Explosion handelt es sich um keine Gasexplosion, sie wurde durch einen Sprengkörper ausgelöst, sagte Ansbachs Oberbürgermeisterin Carda Seidel.

► Das bayerische Innenministerium spricht von einem möglichen Anschlag. „Nach jetzigem Stand ist es kein Unfall”, sagte ein Sprecher.

In den Mainstream-Medien wird sofort von einer Gas-Explosion gesprochen. Warum dann aber mehrere Helikopter über der Stadt und Sondereinsatzkommando vor Ort? Was sind die wahren Hintergründe? Hier die Aufnahmen eines Augenzeugen.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Ansbach Explosion - Syrian Kills Himself and No One Else

Dim lights Embed Embed this video on your site

Selbstmordanschlag in Ansbach: Vierter gewalttätiger Angriffe innerhalb einer Woche in Deutschland

Dim lights Embed Embed this video on your site

Ansbach: Augenzeugen berichten über den Bombenanschlag

Dim lights Embed Embed this video on your site

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Juli 2016 um 10:47 Uhr
 
Ungereimtheiten zu München - Kinder betroffen | 3 Festgenommene? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 23. Juli 2016 um 11:00 Uhr
(Anmk. Admin: 3 Videos)

Ungereimtheiten zu München - Kinder betroffen | 3 Festgenommene?

Übersicht auf der Karte



Hier präsentiere ich die Ergebnisse unserer Recherche der letzten Nacht zu dem Vorfall in München. Es ist der Stand vom 23.07.2016 10:30 Uhr
© kulturstudio 2016



Dim lights Embed Embed this video on your site



Munich McDonalds Shooting Hoax - It's Embarrassing

Dim lights Embed Embed this video on your site

Graphic Footage - German Special Forces in Tense Situation at Munich Mall

Dim lights Embed Embed this video on your site

Quelle: kulturstudio
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 23. Juli 2016 um 15:39 Uhr
 
München Amoklauf - Terror-Videos zeigen Täter? / Zeitl. Ablauf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 22. Juli 2016 um 18:58 Uhr
München Amoklauf - Terror-Videos zeigen Täter? / Zeitl. Ablauf

McDonald's Hoax - Fake Beef

Dim lights Embed Embed this video on your site

Dieses Video zeigt angeblich den Schützen in München, bei dem Amoklauf am 22.7.2016 auf dem Parkhausdach des Olympia-Einkaufszentrums.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Amok in München: Schwere Schiesserreien in Olympia-EKZ u. am Odeons-Platz - 15 Tote/3Terroristen

20.09 Uhr: Der Hauptbahnhof in München ist ebenfalls komplett gesperrt. Es fahren keine Züge ein.

20.04 Uhr: Die Polizei meldet, dass um 17.50 Uhr Zeugen anriefen, um eine Schießerei im Bereich der Hanauer Straße zu melden. Die Schießerei verlagerte sich in die Riesstraße und in das Olympia Einkaufszentrum. Die Zeugen berichteten von drei verschiedenen Personen mit Schusswaffen. Die Polizei nahm noch keine Täter fest, die Fahndung läuft mit Hochdruck. Aufgrund der noch unklaren Situation bitten wir alle Personen im Stadtgebiet zuhause zu bleiben bzw. in nahen Gebieten Schutz zu suchen. Der Betrieb der öffentlichen Verkehrsmittel ist derzeit eingestellt.

19.59 Uhr: Bei der Schießerei in München hat es vermutlich mindestens sechs Tote sowie mehrere Verletzte gegeben. Dies erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Freitag aus Ermittlerkreisen. Offiziell wollte ein Polizeisprecher die Zahlen nicht bestätigen, "der Polizeieinsatz läuft", sagte er.

19.57 Uhr: Das Tollwood informiert Konzert-Besucher, dass keine Gefährdung bestehe. Marc Forster tritt trotzdem auf.

19.51 Uhr: Das bayerische Innenministerium bestätigt, dass es drei Tote bei dem Anschlag gegeben habe.

19.49 Uhr: Ein Reporter berichtet, dass Leute Autos anhalten, weil nichts mehr fährt.

19.45 Uhr: Nach Informationen des Münchner Merkur soll es mindestens zwei, eventuell drei Täter geben. Sie sind immer noch flüchtig. Das bestätigt Polizeisprecherin Elisabeth Matzinger. Angeblich gibt es weitere Schüsse im OEZ, das berichten Mitarbeiter.

19.42 Uhr: Ein 32-Jähriger berichtet, dass sie nicht wussten, ob es ein Feueralarm war oder nicht. Dann hieß es alle müssen raus, man habe Schüsse gehört. 19.38 Uhr: Es gibt angeblich ein Video vom OEZ. Das ist nicht bestätigt, handelt sich aber wahrscheinlich vom McDonalds vom Olympia-Einkaufszentrum. Zu sehen: Ein Täter der schießt, Menschen die um ihr Leben rennen. Wenn Sie es unbedingt sehen wollen, können Sie auf hier sehen.

19.36 Uhr: Eine Tollwood-Mitarbeiterin bestätigte unserer Onlineredaktion, dass es keine Schüsse gegeben habe.

19.35 Uhr: Es gibt keine zweite Gefahrenlage am Stachus. Die Feuerwehr sagte das.

19.25 Uhr : Die Polizei spricht nun offiziell von einem Attentat.

19.17 Uhr: Man weiß immer noch nicht, wie viele Täter es waren und ob sie noch flüchtig sind. Davon ist jedoch auszugehen.

19.16 Uhr: Eine Augenzeugin berichtet der tz, dass sie gesehen habe, wie die Schüsse zwei Männer trafen.

19.14 Uhr: Die Taxifahrer haben die Meldung bekommen, dass sie den Stachus meiden sollen. Man solle keine "Einsteiger mitnehmen".

19.11 Uhr: Es mehren sich die Gerüchte, dass es Schüsse am Stachus, am Odeonsplatz und am Alternativ-Festival Tollwood, das nahe des Olympiaeinkaufszentrum liegt, gegeben haben soll.

19.07 Uhr : In München ist der Amokalarm ausgelöst, das heißt alle verfügbare Streifen und SEKs sind beim OEZ. Außerdem alle Krankenwagen. Der Täter ist wohl noch nicht überwältigt, er soll an drei Stellen geschossen haben. Offenbar ist auch der Katastrophenalarm in Münchner Kliniken ausgerufen worden. 19.04 Uhr : Nach tz-Informationen sagte ein Polizist über Funk, dass auch am Stachus eine schwere Schießerei stattgefunden haben soll.

19.00 Uhr: Die MVG meldet, dass der U-Bahn-Verkehr in der gesamten Stadt eingestellt wird.

18.56 Uhr: Ein oder mehrere Täter sind noch flüchtig. Die Polizei bittet die Münchner, sich vom OEZ fernzuhalten.

18.53 Uhr: Nach tz-Informationen meldet, dass die MVG meldet: "Wegen eines Polizeieinsatzes am Olympia Einkaufszentrum findet dort momentan kein Fahrgastwechsel statt."

18.50 Uhr: Es gibt Neuigkeiten zu möglichen Opferzahlen. Die Nachrichtenagentur AFP berichtet, dass es einen Toten und zehn Verletzte geben soll.

18.46 Uhr: Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass die Polizei bestätigt habe, dass bei einer Schießerei mehrere Menschen ums Leben gekommen seien. Die Zeitung schreibt weiter, dass die OEZ-Mitarbeiter gerade ihre Läden nicht verlassen können.

18.44 Uhr: Der U-Bahn Verkehr nahe der Station OEZ ist natürlich unterbrochen. SEK, Polizei und Feuerwehr sowie Krankenwagen sind im Einsatz.

18.40 Uhr: Ein Mitarbeiter des OEZ berichtet, dass ein Täter wild um sich geschossen habe, alle Leute mussten fliehen. Einsatzkräfte berichten, dass die Täter derzeit flüchtig sind. Eine Sprecherin der Polizei teilt mit, dass es "wohl etwas Größeres" sei.

18.36 Uhr: Der Twitter-User wird gerade eben von Feuerwehrleuten weg geschickt.

18.31 Uhr: Der Twitter-User vor Ort streamt live und berichtet, dass ein Sondereinsatzkommando eingetroffen ist. Die Polizisten laufen nun angeblich ins Mona, das nahe des OEZ liegt.

Quelle: tz.de

Hier eine Aufnahme aus einer weiteren Perspektive von einer Augenzeugin

Dim lights Embed Embed this video on your site

Dieses Video zeigt angeblich auch den Amokläufer vor einem Fastfood-Restaurant.

Dim lights Embed Embed this video on your site

Der Mainstream berichtet zeitnah darüber...

Dim lights Embed Embed this video on your site

Eine Augenzeugin postet...



RT-Live-Berichterstattung zu München - Amokalarm in München nach Schießerei

Im Olympia Einkaufszentrum in München wurde durch mindestens einen Schützen das feuer eröffnet. Die Behörden haben den Amokalarm ausgerufen, was bedeutet, dass alle verfügbaren Sondereinsatzkommandos, Einsatzkräfte und Krankenwagen zugezogen werden. Unbestätigte Berichte sprechen von bisher 15 Opfern. Außerdem gibt es Berichte, dass ein oder mehrere Täter flüchtig sein sollen und über eine weitere Schießerei.

Dim lights Embed Embed this video on your site
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. Juli 2016 um 21:26 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 141

Wer ist online

Wir haben 332 Gäste online

Fungogo

Fungogo - Airwheels

Pro Leben



OPC
web analytics, web stats, heatmap analytics

Bürgerreporter

Valid XHTML & CSS | Template Design Hyplexx | Copyright © 2013 by Michael Liebert