• Was in aller Welt versprühen die da?
  • Das Geheimnis von Oz
  • Zero - Was geschah an 911 wirklich?
  • USA - Von der Freiheit zum Faschismus
  • Endgame - Blaupause für die globale Versklavung
  • 911 - Blaupause für die Wahrheit
  • Terrorstorm - Erweiterte Fassung

Weitersagen

Zitat des Tages

Zitat des Tages

Georg Christoph Lichtenberg
Georg Christoph Lichtenberg: „Leute, die viel auf der Straße lesen, lesen gemeiniglich nicht viel zu Hause.“
von zitate-online.de

Zufallszitat

Franois Truffaut
François Truffaut: „Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.“
von zitate-online.de
Video News Mix / Alternative Medien


FAKE NEWS-INQUISITION ... ich glaub' ich steh' im WALD! • Mainz FreeTV - KAMPF ANSAGE PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 17. Februar 2017 um 14:52 Uhr
FAKE NEWS-INQUISITION ... ich glaub' ich steh' im WALD! • Mainz FreeTV - KAMPF ANSAGE

Es reicht, Zeit aus der Deckung zu gehen und in die Offensive zu wechseln, denn es wird langsam grotesk und stalinesk, mit was der "Mainstraem" UNS an den Karren fährt.

"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur wieder auf!"

Wach' ich der träum' ich? Denn es fühlt sich langsam nicht mehr nach "Meinungsfreiheit an, was in dieser "Fake News"-Debatte um uns herum passiert. Es riecht nach Rauch und sieht nach geschichtetem Holz aus, was da einige Leute vorbereiten. Es fühlt sich an wie INQUISITION, was da von gewissen Leuten an Urteilen gefällt wird und doch ist es so konform und subtil, dass es kaum einer zu merken scheint.

DARUM KOMMT HIER MEINE KLARE ANSAGE, meine KAMPF ANSAGE an die Bluthunde, die man bereits auf unsere Fährte gesetzt hat und die, die schon die Zündholzer bereit gelegt haben.

Helft uns ein Gegenfeuer zu entfachen, bevor der ganze Wald abbrennt ...



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Mainz FreeTV
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. Februar 2017 um 14:59 Uhr
 
KenFM am Telefon: Willy Wimmer über Realpolitik (Steinmeier, Trump, Netanyahu) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 17. Februar 2017 um 13:44 Uhr
KenFM am Telefon: Willy Wimmer über Realpolitik (Steinmeier, Trump, Netanyahu)

Steinmeier. Trump. Netanyahu. Realpolitik im Fokus.

Wer als Journalist in Zeiten des Internets Realpolitik einordnen möchte, tut gut daran sich nicht vom Tempo der Veröffentlichungen zum Sklaven machen zu lassen. Abstand zum Ereignis und Entschleunigung gegenüber der digitalen Welt sind hier ein wesentlicher Faktor, um für den User einen Mehrwert zu generieren.

Der Konsument von Presse soll im Anschluss mehr verstanden haben, nicht weniger. Er soll nicht einen weiteren Teilausschnitt erhalten, den er nicht einordnen kann, stattdessen bemühe man sich ihm das ganze Bild zu erläutern. Alles hängt mit Allem zusammen. Presse hat so gesehen auch etwas mit Dienstleistung zu tun.

KenFM sprach mit Willy Wimmer über drei Ereignisse der Tagespolitik, die nur scheinbar nicht viel miteinander zu tun haben.

Frank-Walter Steinmeier ist der neue Bundespräsident der BRD. Er bezeichnete Donald Trump noch während dessen Wahlkampf als Hassprediger. Damals ging kaum jemand aus dem Establishment davon aus, dass Trump das Rennen machen würde. Trump ist auf die politische Kaste nicht gut zu sprechen. Wie wird er mit Frank-Walter Steinmeier umgehen? Wird dieser überhaupt in die USA eingeladen?

Trump muss weg. Nach diesem Fahrplan agiert aktuell die US-Presse als Werkzeug der Geheimdienste. So wurde ein von der NSA abgehörtes Telefonat dem von Trump gewünschten Nationalen Sicherheitsberater zum Verhängnis. General Flynn hatte vor Monaten mit dem russischen Botschafter telefoniert und mit ihm auch über das mögliche Ende der Sanktionen gegen Russland gesprochen. Daraus konstruierte die Anti-Trump-Presse Erpressbarkeit. Flynn wurde gefeuert. Was sagt uns das alles über die Zerrissenheit der US-amerikanischen Gesellschaft und ihren Machtapparat? Wie unberechenbar sind die USA 2017?

Benjamin Netanyahu besucht das Weiße Haus und macht wenig später einen geknickten Eindruck. Der US-Präsident, der sich eben noch als größter Fan Israels bezeichnete, lehnt wie Netanyahu die Zwei-Staaten-Lösung ab, schlägt dann aber nur EINEN gemeinsamen Staat vor. Das wäre dann das Ende des zionistischen Apartheid-Staates. Auch die US-Botschaft in Israel bleibt in Tel Aviv und wird nicht nach Jerusalem verlegt. "America first" bedeutet vor allem, sich bei allem „Gefallen“ für Vasallen, die Frage nach den ökonomischen Kosten zu stellen.

Zoff in der Nachbarschaft Israels verteuert den Öl-Preis. Trump setzt Prioritäten.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: KenFM
 
Putins neue NATO-Kritik auf deutsch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 17. Februar 2017 um 10:08 Uhr
Putins neue NATO-Kritik auf deutsch

Bei einer heutigen Rede vor dem Föderalen Sicherheitsrat in Moskau griff Putin die Politik der NATO gegenüber Russland scharf an.

Putin sprach von fortgesetzten Versuchen der Provokation seines Landes durch das westliche Bündnis durch ein ständiges Vorandringen in Kombination mit der länderübergreifenden Stationierung neuer Waffen und offen antirussischer Positionen. Noch schlechter weg kam die ukranische Regierung, der Putin einmal mehr jeden Willen zur friedlichen Lösung des Konflikts im Osten des Landes absprache.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: russland.RU
 
Japan: Multikulti ist keine Lösung (sub) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 17. Februar 2017 um 09:54 Uhr
Japan: Multikulti ist keine Lösung (sub)

Japan verzeichnet seit Jahrzehnten einen massiven Geburtenrückgang. Die Bevölkerung schrumpft. Doch die Idee der Austausch-Migration (siehe UN) wie in Europa ist dort kein Thema. Multikulti ist keine Lösung



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Hagen Grell
 
Trump zerstört CNN auf Pressekonferenz - Deutsch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 17. Februar 2017 um 09:44 Uhr
Trump zerstört CNN auf Pressekonferenz - Deutsch

Donald Trump sprach Klartext über CNN, darüber wie diese mit Ihm umgehen. Über den ganzen Tag hinweg wird Trump in CNN Sendungen in ein schlechtes Licht gerückt. Trump sehe sich diese Sendungen an und ist darüber alles andere als erfreut.

Deutsche Untertitel können mit dem CC Knopf in der Abspielleiste eingeschaltet werden.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Wahrheitsbewegung
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 2070

TOP Neuigkeit!

Trump zerstört CNN auf Pressekonferenz - Deutsch
web analytics, web stats, heatmap analytics
Valid XHTML & CSS | Template Design Hyplexx | Copyright © 2013 by Michael Liebert