• Was in aller Welt versprühen die da?
  • Das Geheimnis von Oz
  • Zero - Was geschah an 911 wirklich?
  • USA - Von der Freiheit zum Faschismus
  • Endgame - Blaupause für die globale Versklavung
  • 911 - Blaupause für die Wahrheit
  • Terrorstorm - Erweiterte Fassung

Weitersagen

Zitat des Tages

Zitat des Tages

Ernst Moritz Arndt
Ernst Moritz Arndt: „Er glaubte mit den alten Persern, daß ein verschuldeter Mann in ganz notwendiger Folge zuletzt ein Lügner und der Knecht von solchen werden müsse, die noch schlechter als er selbst seien.“
von zitate-online.de

Zufallszitat

Frank Zappa
Frank Zappa: „Ohne Abweichung von der Norm ist Fortschritt nicht möglich.“
von zitate-online.de
Video News Mix / Alternative Medien


Wie denkt #Assad über den Oscar für die #WhiteHelmets? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 22. März 2017 um 20:22 Uhr
Wie denkt #Assad über den Oscar für die #WhiteHelmets?



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Der fehlende Part
 
Mazedonien: Zehntausende protestieren gegen Einflussnahme aus Brüssel und gegen George Soros PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 22. März 2017 um 19:51 Uhr
Mazedonien: Zehntausende protestieren gegen Einflussnahme aus Brüssel und gegen George Soros

In Mazedonien ist es gestern erneut zu massiven Protesten gegen die Einflussnahme aus Brüssel und gegen Milliardär George Soros gekommen. „Wir sind fast 50.000 Menschen hier, und im Rest des Landes rund 200.000, die in diesem Moment auf der Straße sind“, erklärt einer der Protest-Organisatoren. Die erneuten Proteste kommen, nachdem EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Johannes Hahn, ein Treffen mit Nationalisten ablehnte. Seit über drei Wochen kommt es zu massiven Protesten.

Unter den Demonstranten befand sich auch TV-Persönlichkeit, Darko Mijalkowski. Er richtete den „Freunden in Brüssel“ beste Grüße aus und erklärte, dass die Menschen Mazedonien nicht aufgeben werden. Mazedonien steckt seit zwei Jahren in einer politischen Krise. Obwohl es bereits im Dezember zu Parlamentswahlen kam, konnte noch immer keine Regierung gebildet werden. Die Protestler befürchten, das eine Regierung aus Sozialdemokraten und der stärksten Partei der albanischen Minderheit gebildet wird. Sie sehen die Souveränität ihres Landes bedroht. Diese Ängste wurden weiter geschürt durch die Zusage von dem Vorsitzenden, Zoran Zaev, der Mitte-links-Partei SDSM, die von George Soros unterstützt wird, „Albanisch“ als eine offizielle Sprache in Mazedonien einführen zu wollen. Die Proteste richten sich außerdem gegen den Milliardär George Soros und seine Einflussnahme durch seine Nicht-Regierungs-Organisationen. Mitte Januar wurde die Bewegung SOS, die „Stop Operation Soros“ gegründet.

Sie werfen dem Großinvestor Regime-Change-Pläne in Mazedonien vor. Ein Mitgründer von SOS erklärte, dass Soros über seine NGO „Open-Society-Stiftung“ den Staat Mazedonien im Interesse ausländischer Kräfte unterminieren wolle. Dazu arbeite er mit der Oppositionspartei SDSM in Mazedonien zusammen.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: RT Deutsch
 
David Rockefeller (tot) - Worin bestand seine "Philantropie"?! - Deutsch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 22. März 2017 um 17:39 Uhr
David Rockefeller (tot) - Worin bestand seine "Philantropie"?! - Deutsch

Was ist das sogenannte "Giving Pledge", welches von "Philantropen" wie David Rockefeller, der am 20.03.2017 im Alter von 101 starb, nach wie vor praktiziert wird?



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Wahrheitsbewegung
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 22. März 2017 um 17:44 Uhr
 
KenFM im Gespräch mit: Gerhard Wisnewski („Verheimlicht, Vertuscht, Vergessen" 2017) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 22. März 2017 um 16:39 Uhr
KenFM im Gespräch mit: Gerhard Wisnewski („Verheimlicht, Vertuscht, Vergessen" 2017)

Schreiben ist ein intellektueller Erkenntnisprozess. Für politische Journalisten ist Schreiben auch Teil einer Entgiftung. Zum Problem wird Schreiben dann, wenn das Publizierte zum Ausschluss aus der Gesellschaft führt. Aber nicht, weil es nicht der Wahrheit entspricht, sondern weil es von der Wahrheit abweicht.

Nur, was ist die Wahrheit? Die Wahrheit ist in der Regel die Meinung der Herrschenden. Wer sich den Eliten andient, wer zu Kreuze kriecht, mitschweigt, mitheuchelt, mitwegsieht, der macht Karriere im "System Demokratie". Nur, wie demokratisch kann eine repräsentative Demokratie sein, in der freie Journalisten in ARD & ZDF ökonomisch erpressbar sind oder in der die großen Pressehäuser privat geführte Konzerne sind, die als Gatekeeper der Eliten fungieren?

Auch George Orwell hat es schon vor Jahrzehnten auf den Punkt gebracht: "Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations."

Wer dieses Spiel nicht mitspielt, gerät automatisch ins Fadenkreuz der Herrschenden und wird, wenn er nicht direkt bedroht wird, ökonomisch erledigt. Er bekommt schlicht keine Aufträge mehr oder wird seine recherchierten Storys nicht mehr los.

Das Ziel ist eine gleichgeschaltete Presse, die jede Form von Kritik, jede Form von alternativen Gedanken schon im Keim erstickt. Wer noch selber denkt, ist schon subversiv.

"Es wäre naiv anzunehmen, Indoktrination vertrage sich nicht mit Demokratie. Sie ist vielmehr ein Wesenszug der Demokratie" - Noam Chomsky.

Es gibt Menschen mit Presseausweis, die sich diesem Trend entgegenstellen und dafür einen hohen privaten Preis bezahlen. Einer dieser Menschen heißt Gerhard Wisnewski.

Wisnewski ist sein gut 40 Jahren Teil der deutschen Presselandschaft. Er war lange Starautor bei den meisten überregionalen deutschen Zeitungen und Magazinen. Als er es wagte als Filmemacher beim WDR einen kritischen Film über den 11. September 2001 zu drehen (und das schon 2003), wurde er eiskalt abserviert.

Wisnewski hat mit der Reihe "Verheimlicht, Vertuscht, Vergessen" seit 10 Jahren eine Buchserie auf dem Markt, die sich regelmässig in die Bestseller-Charts katapultiert.

KenFM traf den Autor in Berlin, um mit ihm über den Zustand der Presse im Allgemeinen und seine private Sicht auf die Rest-Demokratie BRD im Speziellen zu sprechen. Wir erlebten mit Wisnewski einen Journalisten, der sich auch weiterhin traut, eigene Gedanken laut zu äußern. Man muss seine Ansichten nicht teilen, wer aber abweichende Meinungen unterdrückt und den Journalisten Wisnewski verleumdet, ist kein Freund der Demokratie. Er ist ihr Feind.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: KenFM
 
Erdogans Macht - Die Türken und der Ernstfall PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 22. März 2017 um 16:35 Uhr
Erdogans Macht - Die Türken und der Ernstfall

Was passiert ein einer Fußballmannschaft in der man sich nicht darauf verlassen kann, dass die eigenen Mitspieler den Ball ins richtige Tor schießen?

Ein Video über Erdogans Macht und seine Ermächtiger.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Martin Sellner
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 2095

TOP Neuigkeit!

Wer oder was ist Kek? Sehr seltene Pepe Memes!
web analytics, web stats, heatmap analytics
Valid XHTML & CSS | Template Design Hyplexx | Copyright © 2013 by Michael Liebert