• Was in aller Welt versprühen die da?
  • Das Geheimnis von Oz
  • Zero - Was geschah an 911 wirklich?
  • USA - Von der Freiheit zum Faschismus
  • Endgame - Blaupause für die globale Versklavung
  • 911 - Blaupause für die Wahrheit
  • Terrorstorm - Erweiterte Fassung

Weitersagen

Buchtips

Zitat des Tages

Zitat des Tages

Georg Christoph Lichtenberg
Georg Christoph Lichtenberg: „Alles ist sich gleich, ein jeder Teil repräsentiert das Ganze. Ich habe zuweilen mein ganzes Leben in einer Stunde gesehen.“
von zitate-online.de

Zufallszitat

Marcus Lucius Annaeus Seneca
Marcus Lucius Annaeus Seneca: „Nichts ist unendlich.“
von zitate-online.de
Herzlich Willkommen bei der Wahrheitsbewegung
Bürgerberg: Genscher und Kinkel mit Bilderberg und Stasi-Vorwürfen konfrontiert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 06. Januar 2014 um 15:45 Uhr
Bürgerberg: Genscher und Kinkel mit Bilderberg und Stasi-Vorwürfen konfrontiert

Eigentlich hatte ich gehofft, bei der Dreikönigskundgebung der FDP im Stuttgarter Opernhaus auf den Bilderberg-Besucher Christian Lindner zu treffen, doch als ich sah, wie Hans-Dietrich Genscher und Klaus Kinkel das Opernhaus verließen, musste ich einfach hinterher. Schließlich gibt es nach Genscher kaum einen anderen Politiker, der eine solch ''beeindruckende'' Karriere in der BRD hinlegen konnte und sich zum Höhepunkt seiner Karriere noch als Akteur des Mauerfalls inszenierte.

Klaus Kinkel kennt natürlich auch jeder, der vor den 90ern geboren ist. Mir waren die Bücher ''Die Vereinigten Staaten von Europa'' und ''Das Kapitalismus-Komplott'' von Oliver Janich noch im Kopf, in denen er aufdeckt, dass Genscher als ''IM Tulpe'' von der Stasi geführt wurde und erklärt, warum sich das nicht mit seiner Bilderberg-Teilnahme beißt. Klaus Kinkel war von 1979 bis 1982 Präsident der Spitzelbehörde BND, die sich erst vor wenigen Monaten als Zuträger der NSA outete. Leider ist mir das in Stuttgart nicht eingefallen.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Buergerberg
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. Januar 2014 um 18:37 Uhr
 
Der Drohnenkrieg der USA - Die Wunden von Waziristan - Doku PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 29. Dezember 2013 um 21:04 Uhr
Der Drohnenkrieg der USA - Die Wunden von Waziristan - Doku

Nahezu 4000 Menschen wurden bereits durch US-Drohnen in Pakistan, Jemen und Somalia im sogenannten "Krieg gegen den Terror" getötet, über 2000 Menschen in Pakistan allein. Die US-Regierung betrachtet alle männlichen Jugendlichen und Männer im wehrfähigen Alter im Zielgebiet als potentielle "Terroristen" und "Gefahr für die Sicherheit der USA" und maßt sich das "Recht" an, diese auch "präventiv" mit Drohnen hinzurichten. Der Film "Die Wunden von Waziristan" beschreibt den Terror, den die US-Regierung mit ihren Killerdrohnen gegen die Bevölkerung dieser Region im Nordwesten Pakistans tagtäglich ausübt.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: journeymanpictures
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. Dezember 2013 um 21:22 Uhr
 
Das Erwachen des Himmels - Doku - Vorschau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 28. Dezember 2013 um 15:39 Uhr
Das Erwachen des Himmels - Doku - Vorschau - Deutsche Untertitel

Das erwachen des Himmels ist eine italienische Dokumentation über "Undercover Geoengineering" das Verbrechen an der Menschheit.



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Wahrheitsbewegung
 
Hans Söllner im Gespräch mit Michel von Tell - 2013 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 27. Dezember 2013 um 12:46 Uhr
Hans Söllner im Gespräch mit Michel von Tell - 2013



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: ZensurWachter
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 27. Dezember 2013 um 12:52 Uhr
 
Edward #Snowden : Die alternative Weihnachtsansprache PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 25. Dezember 2013 um 21:49 Uhr
Der Whistleblower Edward Snowden trat zu Weihnachten im englischen Channel 4 auf.

Der Ex-NSA-Mitarbeiter Edward Snowden nutzte seinen ersten Fernsehauftritt seit Monaten, um die Bürger dazu auffordern, der "Massenüberwachung" ein Ende zu setzen: Das Ausmaß der heutigen Überwachung habe die düsteren Visionen von George Orwell längst bei weitem überschritten.

Ein heute geborenes Kind wisse nicht mehr, was Privatleben sei, fügte Snowden hinzu. "Es wird nicht mehr wissen, was ein Moment Privatsphäre bedeutet, einen Gedanken zu haben, der weder aufgenommen wurde, noch analysiert. Das ist ein Problem, denn das Privatleben ist wichtig, das Privatleben hilft uns zu bestimmen, wer wir sind und wer wir sein wollen."

Mehr Infos: www.chip.de/news/Snowden-Weihnachtsrede



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: WochenschauTV
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 26. Dezember 2013 um 16:02 Uhr
 
<< Start < Zurück 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 Weiter > Ende >>

Seite 159 von 184

Buchtips

Interessant

web analytics, web stats, heatmap analytics
Valid XHTML & CSS | Template Design Hyplexx | Copyright © 2013 by Michael Liebert